Hier findest Du verschiedene Beispiele zu den wichtigsten Waller-Montagen

  1. U-posenmontage
  2. Bojenmontage
  3. Abspannen

 

Uposenmontage

Wo ein Abspannen oder eine Bojen setzen verboten bzw. durch Schifffahrt unmöglich ist, kommt die wohl gängigste Montage zum Einsatz – die Unterwasser Pose.

Es ist ganz gleich ob die U Pose in einem Stillgewässer oder Fließgewässer angeboten wird.


Jedoch verleiht die Strömung in einem Fließgewässer unserem totem Köder ein hauch von Leben und lässt diesen verlockend tanzen.

Ein massiver Stein dient hierbei als Festpunkt welcher mit verrottbarer Schnur zu einem Paket geschnürt wird.

Manche benutzen Seabooms zum fixieren der Reißleine wiederum andere Knoten die Reißleine direkt in die Hauptschnur ein.

Wie man es macht, muss jeder für sich selbst wissen. Beides hat vor und Nachteile.

Die Länge des Vorfaches bestimmt die Tiefe, in der unser Köder angeboten wird.

Zu Beachten ist ebenso die Größe der U Pose. Je mehr Strömung im Fluss vorhanden ist desto mehr Auftrieb wird benötigt. Ansonsten kann es sein, dass unsere Montage nicht an der gewünschten Stelle angeboten wird.

Hier könnt ihr euch die Anleitung downloaden:


Uposenmontage


Bojenmontage

Es gibt viele Möglichkeiten unserem Zielfisch nachzustellen. Eine davon ist die Bojenmontage, wie der Name schon verrät wird als Festpunkt eine Boje oder ein ähnlicher Schwimmkörper verwendet.

Wann setze ich die Bojenmontage ein?

Ich persönlich greife auf diese Methode zurück sobald der Untergrund stark verkrautet ist, Bäume oder sonstige Hindernisse direkt am Spot liegen. Die Tiefe kann individuell mit einem Schnurstopper festgelegt werden. Genau das macht diese Montage so flexibel, man kann sich immer der Situation anpassen, sowohl in stehendem als auch in fließendem Gewässer.

Wie sieht die Montage aus?

Eine Boje ( Fender, leer Flasche mit Bauschaum gefüllt … ) wird mit einem Gewicht am Untergrund befestigt. Hier kann zum Beispiel einen Leinenbeutel oder einen Kartoffelsack mit Steinen füllen. Oben an der Boje wird eine Auslegerschnur montiert, an dieser wird optional ein weiterer Auftriebskörper dazwischen geschaltet.

Hinter dem eigentlichem Schwimmer kommt ein Schnurstopper, welcher die Tiefe der Montage bestimmt. Ein freilaufender Wirbel befindet sich über dem Stopper. Dieser ist der Anschlagspunkt für die Reißleine ( > 0.30mm Mono ) Der Abstand sollte nicht zu knapp gewählt werden.

Sobald Spannung aufgebaut wird, sollte sich die Hauptschnur aus dem Wasser heben was auch ein weiterer Vorteil dieser Montage ist. Es gibt kaum Komplikationen mit Treibgut und unterbindet unerwünschte Schnurgeräusche unter Wasser.

Was noch zu beachten ist, die Boje und auch das Gewicht können eine gewisse Scheuchwirkung auf den Fisch ausüben, deshalb sollte der Abstand zwischen Spot und Boje eine gewisse Distanz haben.

Hier könnt ihr euch diese Anleitung downloaden:


Bojenmontage


Abspannen

Ähnlich der Bojenmontage ist das Abspannen zur anderen Uferseite eine sehr erfolgreiche und häufig genutzte Methode.

Anstatt einer Boje wird ein statischer Festpunkt gewählt, zum Beispiel ein stabiler Ast.

Dieser sollte wenn möglich nicht dynamisch sein, da bei einem Biss der Ast nachgibt und ein sprengen der Reißleine verzögert.

Befindet sich viel Treibgut im Wasser bietet diese Methode weitere Vorteile.

Durch hohes anbringen des Auslegers am Festpunkt, kann die komplette Hauptschnur aus dem Wasser gespannt werden.

Ein Auftriebskörper ist nicht zwingend erforderlich, verhindert allerdings ein absinken des Köders samt Blei beim montieren des Auslegers.

Die Präsentation des Köders kann mittels eines Stopper individuell bestimmt werden.

Eine variable Auslegermontage ermöglicht uns ein punktgenaues anbieten des Köders.

Durch diese zwei Faktoren sind wir so flexibel, dass Hindernisse im Wasser keine Gefahr mehr darstellen.

Vor dem Ansitz sollte man sich jedoch informieren ob Schifffahrt oder Wassersportarten in dem Abschnitt stattfindet. Ist das der Fall, sollte man auf eine andere Montage zurückgreifen. Ein Beispiel wäre die U-Posen Montage, welche wir im folgendem Beitrag erklären.

Ausleger wie dieser können in unserem Shop erworben werden oder mit etwas handwerklichem Geschick nachgebaut werden.

Hier könnt ihr euch die Anleitung zum Abspannen downloaden:


Abspannen